Bleiben Sie beweglich

Für die Beweglichkeit und Stabilisierung unserer Gelenke spielen die Muskeln, die sie umgeben, eine wichtige Rolle. Mit Hilfe der nachfolgenden Übungen können Sie die Beweglichkeit der Finger- und Handgelenke erhalten und Ihre Muskeln kräftigen.

  • Setzen Sie sich dazu aufrecht an den Tisch
  • Überschlagen Sie die Beine nicht
  • Entspannen Sie die Schultern, winkeln Sie die Ellenbogen rechtwinkelig an und legen Sie die Unterarme auf den Tisch

Das Wandern

Ausgangsstellung:
Die Hände liegen flach und etwa schulterbreit auf dem Tisch.
Die Handgelenke und die Finger zeigen gerade nach vorne.

Bewegung:
Die Daumen und alle Finger werden nacheinander um wenige Zentimeter zueinander hin geschoben (nicht gehoben). Diese Position einen Moment halten, Finger abschließend lockern. Hände und Finger zurück in die Ausgangsposition und von vorne beginnen.

Die kleine Faust

Ausgangsstellung:
Handkanten
und Unterarme liegen schulterbreit auf dem Tisch. Der Raum zwischen Handgelenken und Tischplatte sollte mit einem Polster (zum Beispiel ein zusammengerolltes Tuch) so ausgeglichen werden, dass die Hand sich wieder in Mittelstellung befindet.

Bewegung:
Bei gestreckten Fingergrundgelenken werden nur die Mittel- und Endglieder gebeugt. Die Spannung dann einen Moment halten und wieder lösen.

Daumenübung

Ausgangsstellung:
Die Unterarme und Handrücken liegen bequem auf dem Tisch, die Handflächen zeigen nach oben. Die Schultern sind entspannt.

Bewegung:
Der Daumen wandert nun über die Handflächen hinweg hin zum Kleinfingerballen.
Wer es schafft, berührt ihn, wer nicht, beugt das Daumengelenk so weit, wie es möglich ist.
Anschließend den Daumen wieder zurückführen. Versuchen Sie, das Daumenendgelenk dabei gebeugt zu halten.
Nach fünf Durchgängen die Hände auslockern und von vorn beginnen.

Linsen wühlen

Getrocknete Linsen in eine Schale füllen und mit den Händen darin herumwühlen. So kann man die Fingergelenke bewegen, ohne sie zu belasten. Die Linsen wirken darüber hinaus kühlend bei heißen Gelenken. Diese Übung ist auch für Zehengelenke geeignet.

Tipp: Die Linsen können auch vorher einige Zeit im Kühlschrank gelagert werden – dann ist die kühlende Wirkung noch besser.

Tipp:

Achten Sie bei allen Übungen bitte auf die korrekte Ausführung!
Zu verbissen sollten Sie allerdings nicht an dieses „Sportprogramm“ herangehen. Gönnen Sie sich regelmäßig eine Auszeit von zehn Minuten, entspannen Sie sich bei den Übungen und hören dabei zum Beispiel Musik.

Fragen an Ihren Arzt

Welche Fragen können Sie Ihrem Arzt stellen?

Mehr

Tipps und Tricks für Ihren Alltag

Erfahren Sie mehr darüber, wir Sie Ihren Alltag angenehmer gestalten können.

Mehr

Service

Wichtige Adressen und Informationen

Mehr

Informationsmaterial

Die Patientenbroschüre zum Download und mehr finden Sie hier.

Mehr