Reisen sind mit einem gut kontrollierten Asthma kein Problem

Reisen sind mit einem gut kontrollierten Asthma kein Problem. Im Gegenteil, Luftveränderung und Entspannung können sich positiv auf die Erkrankung auswirken. Wer die schönste Zeit des Jahres rundum genießen möchte, sollte sich aber etwas Zeit für die Planung nehmen.

  • Wer an allergischem Asthma – insbesondere einer Pollenallergie – leidet und in der Zeit des Pollenflugs in eine pollenarme Region reist, kann sich auf diese Weise eine „Auszeit“ von den Beschwerden verschaffen. Die Luft  an den Küsten der Nord- und Ostsee, insbesondere auf den Inseln, ist reiner und mit weniger Pollen belastet. Der hohe Mineralgehalt der Luft ist zusätzlich wohltuend für die Atemwege.
    In den Bergen ist die Luft ab einer Höhe von 1.500 m pollenarm; auch Milben kommen hier kaum noch vor. Allerdings nimmt mit zunehmender Höhe aufgrund des geringeren Sauerstoffgehalts der Luft auch die körperliche Leistungsfähigkeit ab.
  • Reisen in Großstädte mit hoher Luftverschmutzung sind für Menschen mit Asthma nicht ideal. Schadstoffe in der Luft und ein hoher Ozongehalt können Asthma-Beschwerden verschlimmern.
  • In Hotelzimmern mit Klimaanlage kann die trockene, kalte Luft die Atemwege reizen. Wenn möglich, sollte diese ausgeschaltet bleiben. Manche Hotels bieten bereits Allergikerzimmer an, die rauchfrei, ohne Klimaanlage und frei von Teppichen und Zimmerpflanzen sind.
  • Schon vor der Abreise sollte recherchiert werden, ob und wo Arztpraxen am Urlaubsort erreichbar sind. Die Kontaktdaten sollten immer greifbar sein, um im Notfall schnell handeln zu können.
  • Für die Reise sollten nicht nur genügend Asthmamedikamente eingepackt werden, sondern besser zusätzlich noch eine kleine Reserve mit einkalkuliert werden, falls es durch unvorhergesehene Ereignisse zu einer Verzögerung der Abreise kommt.
  • Bei Flugreisen gehören die Medikamente ins Handgepäck, damit sie bei einem Kofferverlust nicht mühsam neu beschafft werden müssen. Flüssigkeiten wie Dosieraerosole werden am besten in einen wiederverschließbaren Klarsichtbeutel gepackt, so dass es bei der Sicherheitskontrolle keine Probleme gibt.
Mobile App "AsthmaLaVista"

AsthmaLaVista ist die pfiffige App, um alle Infos rund um Ihr Asthma immer dabei zu haben.

Mehr

Wohnen

Asthmaauslöser können sich auch in der eigenen Wohnung befinden.

Mehr

Informationsmaterial

Hier finden Sie Broschüren und Informationshefte rund um das Thema Atemwegserkrankungen zum Downloaden und Bestellen.

Mehr